Ende 2012 begann der Klangregisseur Stefan Winter gemeinsam mit dem Komponisten und Pianisten Fumio Yasuda und dem Fotografen Nobuyoshi Araki ein audiovisuelles Projekt zu realisieren. Beeinflusst von den Geschehnissen durch die Tsunami- und Nuklearkatastrophe von Fukushima am 11. März 2011 entstand die Klang- und Bildinstallation "Auf dem Pfad zum Tod und Leben - Drei Klangschaften im roten Raum". Begleitet von Live-Konzerten und Tanzperformances sind die mit Tönen und Klängen hinterlegten Fotografien nun vom 31. Oktober bis 24. November in dem dafür rot ausgestalteten MaximiliansForum zu sehen.

 

Comments are closed.