Es herrscht wieder Euphorie beim HSV. In nur drei Wochen hat Hamburgs neuer Trainer Bert van Marwijk schon einiges bewegt. Ruhig, aber bestimmt – so wirkt der Niederländer, der am Sonntag gegen den VfB Stuttgart seine Heimpremiere feiert. Schneller als er selbst dachte, hat van Marwijk den kränkelnden Dino wieder genesen. „Für den Hamburger SV ein Glücksgriff“, lobt auch Sebastian Kehl, ehedem van Marwijks Schützling bei Borussia Dortmund.

 

Comments are closed.